Firmensitz Phonak Communications AG / «Sonova Wireless Competence Center»

OOS AG
Fertigstellung 2020

Die Aussenhülle des CO2-neutralen Bürogebäudes besteht aus dem Einsteinmauerwerk Porotherm.

Phonak Murten
Phonak Murten
Phonak Murten
Phonak Murten
Phonak Murten
Phonak Murten

Das Projekt für den neuen Firmensitz der Phonak Communications AG verfolgte den innovativen Ansatz, ein CO2-neutrales Bürogebäude zu schaffen. Dazu entwarfen die Architekten ein insgesamt passives Raum- und Konstruktionssystem mit einem Minimum an Haustechnik. Die Gebäudehülle sollte dabei so beschaffen sein, dass sich auf eine aktive Heizung oder Kühlung verzichten liess. Sie ist daher sehr kompakt gehalten und besteht überdies aus Materialien, die die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit regulieren. Das Einsteinmauerwerk Porotherm bot sich diesbezüglich besonders an, weil es mit seinen perlitgefüllten Kammern ein hochwärmedämmendes und gleichzeitig diffusionsoffenes Mehrschalensystem bildet, das die hier gestellten Anforderungen bestens erfüllt.

Projektdetails

Fertigstellung
2020
Standort
Murten
Architektur
OOS AG
Ausführung
Tekhne SA
Bauherrschaft
Phonak Communications AG
Sonova AG
Fotografie
Luxwerk.ch
Projektart
Neubau
Nutzung
Industrie- und Gewerbebauten

Verwendetes Produkt

Bezeichnung